Castrol Optileb GR 9830


Castrol Optileb GR 9830

Beschreibung
Castrol Optileb GR 9830  ist ein synthetisches Spezialfett auf Basis eines Syntheseöles und Festschmierstoffen, entwickelt für die Schmierung von Wälz- und
Gleitlagern. Diese Kombination bietet ausgezeichneten Verschleißschutz bei erhöhter Lebensdauer und verlängerten Schmierfristen.
Das Schmierfett ist hervorragend geeignet für Hochtemperaturanwendungen in der Lebensmittelindustrie, wo geringer Schmierstoffverbrauch, tropffreie Schmierung und physiologische Unbedenklichkeit erforderlich sind.

Anwendung
Optileb GR 9830 eignet sich besonders gut für den Einsatz in Back- und Trockenöfen in der Lebensmittelindustrie.
Aufgrund des niedrigen Dampfdruckes für Schmierung im Vakuum, z. B. Beschichtungstechnik geeignet.

Hinweise zur Anwendung
Reinigung kann durch die hohe Beständigkeit gegen normale Reinigung- und Lösemittel erschwert werden.
Speziallösemittel verwenden. Wo der Schmierstoff mit Produkten (z. B. Textilien) in Berührung kommen kann, sollte auf effektive Dichtungen und äußerste Reinlichkeit geachtet werden.
Temperatureinsatzbereich: bis +250 °C, kurzzeitig bis +280 °C. Bei Temperaturen über +250 °C können sich durch chemische Umwandlung toxische Dämpfe entwickeln, so dass für gute Entlüftung gesorgt werden muss.

Vorteile

  • Ausgezeichnete Schmiereigenschaften - nachgewiesen durch Standard Labortests und ausgedehnte Feldeinsätze
  • Verlängerte Schmierfristen. Unter +280 °C verdickt oder verhärtet der Schmierstoff nicht, wie das bei Mineralölprodukten bei hohen Temperaturen der Fall ist
  • Alterungsbeständigkeit bei hohen Temperaturen
  • Niedrige Verdampfung bei hohen Temperaturen und/oder Vakuum
  • Minimaler Verbrauch, wirtschaftlicher Einsatz, und saubere Betriebsbedingungen
  • Zeichnet sich durch Beständigkeit gegenüber den meisten Lösungsmitteln, auch chlorierten Kohlenwasserstoffen und starken Säuren, Laugen und Oxidationsmitteln aus, z. B. Erdgas, Benzin, Petrolether, Benzol, Toluol, Cyclohexan, Dioxin, Tetrahydrofuran, Ethylacetat, Aceton, Chlorbenzol, Tetrachlormethan, Trichlorethylen, Halogene, Natriumhydroxid, Salzsäure, Schwefelsäure, Phosphorsäure und Salpetersäure
  • Ist verträglich mit folgenden Dichtungsmaterialien: NBR, EPDM, NR, MWQ, PVMQ, PA, PE, PUR, PTFE
  • Physiologisch unbedenklich; Freigabe durch Landesgewerbeanstalt (LGA Bayern)
  • NSF-H1 registriert
Auch diese Kategorien durchsuchen: Schmierfette/-pasten, Castrol, NLGI-Klasse 2, NSF-H1-Zulassung