Castrol Molub-Alloy 777-1 NG

ab 24,27
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Beschreibung
Castrol Molub-Alloy 777-1 NG Hochlastschmierfett wurde für hohe Beanspruchungen bei ungünstigen Umweltverhältnissen entwickelt. Es ist so hergestellt und additiviert, dass es Stoß- und Schwerbelastungen, wie sie in der Stahlindustrie oder in der Bauindustrie, dem Bergbau und der Forstwirtschaft auftreten, gewachsen ist.
Zur Herstellung von Castrol Molub-Alloy 777-1 NG wird eine Mischung aus Mineralölen hoher Viskosität und Polymeren verwendet, die einen zähen Schmierfilm bilden, der Stoßbelastungen und Vibrationen standhält.
Der scherstabile Verdicker hat eine sehr gute Dichtwirkung gegen Verunreinigungen, wenn mechanische Dichtungen beschädigt sind bzw. ganz fehlen (abdichtender Fettkragen am Lager).
Das Schmierfett enthält Festschmierstoffe, deren Struktur nach den Anforderungen des rauen Betriebes in der Schwerindustrie ausgewählt wurden. Es zeigt eine gute Affinität zu metallischen Oberflächen. Korrosions und
Oxydationsinhibitoren verstärken den Rostschutz und die Alterungsbeständigkeit des Grundöles.
Castrol Molub-Alloy 777-1 NG ist frei von Antimon, Blei, Zink und anderen Schwermetallen.

Anwendung
Anwendungsgebiete sind Wälzlager, Gleitlager aller Art, Spindeln, Gelenkkupplungen (mit Ausnahme hochtouriger Präzisionskupplungen), Fahrwerke, Nocken und allgemeine Fettschmierstellen, besonders dort, wo die Belastungen hoch und die Geschwindigkeiten niedrig sind.
Castrol Molub-Alloy 777-1 NG hat sich besonders bewährt bei der Schmierung von Schwermaschinen, z.B. Schmiedepressen oder Erdbewegungsmaschinen. Der sehr stabile Schmierfilm und die Unterstützung durch die Festschmierstoffkombination im Mischreibungsgebiet verbunden mit der hervorragenden Dichtwirkung erlauben Mengenreduzierungen bei verbesserten Schmierungszuständen.

Hinweise zur Anwendung
Castrol Molub-Alloy 777-1 NG sollte nicht mit Schmierfetten anderer Seifengrundlage vermischt werden. Die Schmierungsintervalle sollten nach Umstellung auf Castrol Molub-Alloy 777-1 NG nur schrittweise ausgedehnt werden,
um die gründliche Entfernung von Resten des vorher verwendeten Schmierstoffes sicherzustellen und den Aufbau einer Schicht von Festschmierstoffen an den Reibstellen zu ermöglichen.
Die Förderung des Schmierfettes an die Reibstellen erfolgt mit Handschmierpressen oder über automatische Verteilersysteme, die bei den gegebenen Walkpenetrationen geeignet sind.
Temperatureinsatzbereich: -20 °C bis +120 °C

Vorteile

  • Gute Haftfähigkeit
  • Sehr gute Dichtwirkung
  • Reibungsminderung auch im Gebiet der Grenz- und Mischreibung durch Festschmierstoffe
  • Gut geeignet für Start-/Stop-Betrieb, niedrige Geschwindigkeiten und/oder hohe Belastungen sowie Stoßbelastungen
  • Einsparungen durch weniger Reparaturarbeiten und damit geringere Produktionsausfallzeiten, längere Lebensdauer der Verschleißteile und vergrößerte Schmierungsintervalle
Auch diese Kategorien durchsuchen: Castrol, Schmierfette/-pasten, NLGI-Klasse 2